Browsergames


Browsergames sind die Spiele, die man direkt im Internetbrowser spielen kann und keine Software runterladen muss. Die Spiele sind kostenlos und werden von Firmen zur Verfügung gestellt, die sich über Werbeverträge finanzieren. Meist kommt man selbst über Werbung oder Mundpropaganda zu den Browsergames und gelangt so in eine Welt die man nicht mit allen Onlinegames vergleichen kann. Bei den meisten Spielen hat man ein Bild, in dem man eine Figur oder etwas Ähnliches über Maus und Tastatur bewegt.

Bei Browsergames kommt man nicht in den Genuss von bewegten Bildern und atemberaubenden Landschaften, sondern hat lediglich ein Menü, in dem man mit der Maus verschiedene Sachen anklickt und so das Spielgeschehen vorantreibt. Meistens handelt es sich bei Browsergames um Fantasy- Strategie Spiele, bei denen man eine Welt die nur grundlegende Dinge beinhaltet vorgesetzt bekommt und diese nach eigenen Vorstellungen gestalten kann. Wie meistens bei Onlinespielen muss man der beste sein und das erreicht man nur durch aktives spielen.

Durch die ständige Aktivität und die Handlung die nicht endet, gibt es auch bei diesem Genre ein gewisses Suchtpotenzial. Man sammelt nur Punkte in dem man regelmäßig seine Verteidigungs- und Angriffsgruppen und Stationen auf den neusten und besten Stand bringt. Durch die Spielzeit und die Erfahrung werden immer mehr Weiterbildungen freigeschaltet und die Welt beginnt formen anzunehmen. Bald hat man eine kleine Armee aufgebaut und zieht gegen andere in die Schlacht, um sich Rohstoffe und Siedlungsraum zu erkämpfen.

Natürlich gibt es bei den Browsergames auch eine Platzierungsliste, die alle 12 oder 24 Stunden auf den neusten Stand gebracht wird. So kann jeder Spieler sehen, wer der beste und erfolgreichste Spieler ist. Um stärker zu werden kann man sich einer Allianz anschließen und bekommt so mehr Rohstoffe und kann günstiger Handeln. Auch der Schutz den solch eine Gruppe bieten kann ist nicht zu verachten.

Wenn man solch ein Spiel über längere Zeit gespielt hat, entdeckt man dass die Fortbildungen immer länger dauern und immer mehr kosten. Nach 4 Wochen hat man unter Garantie schon die ersten Weiterbildungen die über einen Tag Entwicklungszeit benötigen. Also kann man diese Spiele auch neben dem normalen Tagesablauf spielen. Man benötigt unter Umständen nur etwa 10 Minuten pro Tag um alles auf den neusten Stand zu bringen und die nötigen Updates zu starten. Dies ist ein großer Vorteil für alle Spieler, die nicht viel Freizeit haben. So gelingt es ihnen für einige Minuten pro Tag eine kurzweilige Ablenkung zu finden.

Auch neben der Büroarbeit kann man kurz mal 5 Minuten vorbeischauen oder als Schüler im Computerraum alles im Auge behalten. Auch kann man verschiedene Spiele gleichzeitig spielen, ohne einen Mangel an Zeit für den einen oder anderen Account zu haben. In den Browsergames kann man meist unter verschiedenen Servern wählen und so auf neuen Servern direkt durchstarten, um der Beste und Mächtigste zu sein. Das spielen an sich ist kostenlos doch man kann bei den sogenannten Premium- oder Goldaccounts für echtes Geld Vergünstigungen und Bonuspakete erhalten.

So gibt es zum Beispiel die Möglichkeit eine Email Adresse mit dem Spiel im Hostnamen zu erhalten und so allen zu zeigen das man Mitglied der Browsergamegemeinschaft ist.